Ernährungstipp: 3 x gesunde Plätzchen

Hallo, mein Name ist Helena und ich bin Ernährungscoach bei sportspaß.
Passend zur Adventszeit habe ich euch drei meiner liebsten Weihnachtskeksrezepte zusammengestellt. Wenn du auch in der Vorweihnachtszeit auf deine Ernährung achten, aber trotzdem hin und wieder genießen möchtest, kannst du ohne Reue zu diesen Keksen greifen. Je nachdem ob deine Ernährung auf einem erhöhten Proteinbedarf beruht, kannst du Proteinpulver untermischen, du kannst es aber auch einfach weglassen. Mit verschiedenen Backaromen oder Flavourdrops kannst du die Kekse individuell deinem Geschmack anpassen. Auch wenn du hier eine gesunde Alternative zu den üblichen Zuckerbomben bekommst, solltest du trotzdem die Menge im Blick behalten.
Ich wünsche dir viel Freude beim Nachbacken und eine zauberschöne Adventszeit, lieber Gruß, Helena

Bananen-Schoko-Cookies

  • 3 braune Bananen
  • 150g gemahlene Nüsse
  • 100g zarte Haferflocken o. Schmelzflocken
  • 50g Schoko-Proteinpulver
  • 150g Magerquark
  • Ggf. ein Schluck Wasser
  • 20g Xucker-Schokodrops oder gehackte Zartbitterschokolade

Bananen zermatschen, mit den restlichen Zutaten zu einer homogenen Masse vermengen und mit einem Esslöffel portionsweise auf einem Backblech verteilen.
Bei 200 Grad ca 10-15min backen. Wer mag kann Zimt oder Spekulatiusgewürz dazugeben

(Quelle: @lifting.and.happiness)

Weihnachtliche Energy Balls

  • 250g Datteln (getrocknet, entsteint)
  • 100g Äpfel getrocknet
  • 50g Walnusskerne
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Msp. geriebene Orangenschale

Alle Zutaten im Hochleistungsmixer mixen und zu 12 Kugeln formen.

(Quelle: projekt-gesund-leben.de)

Schoko Crossies

  • 100 g Haferflocken
  • 40 g gehackte Pistazien
  • 1 EL Honig / Alternativ 1 EL Ahornsirup
  • 1 TL Kokosöl
  • 50 g Kakaobutter
  • 4 EL Kakao
  • 2 EL Ahornsirup
  1. Die Haferflocken zusammen mit den Pistazien in einem Teelöffel Kokosöl kurz in der Pfanne anrösten.
  2. In einer Schüssel mit dem Honig vermengen.
  3. Die Kakaobutter unter geringer Hitze schmelzen lassen, dann das Kakaopulver und den Ahornsirup dazugeben und gut verrühren.
  4. Anschließend die flüssige Schokolade über die Haferflocken geben und gut durchmischen, bis alles mit Schokolade bedeckt ist.
  5. Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf ein Backpapier geben und kühl stellen.

(Quelle: bakeitnaked.de)