,

Mudras – Deine Gesundheit liegt in deinen Händen

Wusstest du, dass in deinen Händen ein ganz besonderes Potenzial schlummert? Ein Potenzial, das dir jederzeit zugänglich ist? Die Rede ist von der großen Kraft der Mudras, einem Teil der Yogapraxis.
Mudras sind u.a. Handhaltungen, welche den Energiefluss im Körper harmonisieren sollen, und in bestimmte Bereiche des Gehirns, Drüsen und Organe lenken. So gibt es beispielsweise Mudras für die Schilddrüse, die Nieren, bei Wechseljahresbeschwerden, Tinnitus, aber auch Mudras gegen Ängste und zur allgemeinen Selbstheilung. Jeder Finger und jeder Bereich der Handfläche steht stellvertretend für bestimmte Qualitäten, Energien und Reflexpunkte. Mit der Bedeutung hinter einer gewissen Handhaltung kannst du deinen Fokus auf ein ganz spezielles Thema lenken.
In diesem Seminar wird zum einen Hintergrundwissen vermittelt, zum anderen werden viele Mudras und Mudrakombinationen für die verschiedensten körperlichen und mentalen Beschwerden vorgestellt und praktiziert.