sportspaß-Trainerausbildung: Praxismodul Athletik Trainer

Um Trainern und Sportlern die Möglichkeit zu geben, ein effektives Ganzkörpertraining durchzuführen, bedarf es sowohl einem sportartspezifischen Athletiktraining, welches klassische Trainingsformen der Leichtathletik und Schwerathletik vereint, als auch einem alltagsgerechten funktionellem Training, fokussiert auf Stabilität und Mobilität.

Durch die Ausbildung zum Athletiktrainer A-Lizenz erhälst Du umfangreiche Kenntnisse aus den Bereichen der funktionellen Diagnostik, Trainingswissenschaft und erlernst die Handhabung diverser Kleingeräte. Du wirst zielgenau ein allgemein gültiges aber auch sportartübergreifendes Athletiktraining konzipieren können und dieses sicher anleiten.

Themenfelder
• Der „Athletiktrainer“
o Arbeitsplatz, Berufsbeschreibung und historischer Rückblick
o Marktübersicht, Fortbildungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen
o Anforderungsprofil und notwendige Kompetenzen
o Gesprächsführung und Kommunikationsstile
• Funktionelles Training und Athletiktraining
o Wissenschaftliche Grundlagen
o Unterschiede und Abgrenzung
o Sportartübergreifender Nutzen
• Der Körper als funktionelle Einheit
o Grundlegende menschliche Bewegungsmuster
o Körper-Archetypen nach Starrett
o Joint-by-Joint-Ansatz
• Verletzungsprophylaxe
• Functional Movement Screen (FMS)
o Korrekte Anwendung und Bewertung
o Korrekturübungen und Übungssequenzen
• Diagnostik der motorischen Fähigkeiten
• Trainingsformen und -methoden
o Klassisches Krafttraining mittels komplexer Grundübungen
o Rumpfstabilisation und Core-Training
o Sprungkraft- und Plyometrisches Training
o Training von Beweglichkeit, Mobilität und Agilität
o Primal Movements und Animal Athletics
• Training mit gesondertem Equipment
o Vor- und Nachteile
o Technik- und Bewegungsschulung
o Koordinationsleiter, Speedladder, Agility Ladder
o Superbands, Minibands und Slingtrainer
o Kettlebell, Sandbag und Battling Rope
• Power Lifting
• Einblicke in das Cross Fit
• Outdoor Training
• Präventive und regenerative Maßnahmen
o Kinesiologiches Taping
o Faszien Training
• Kurskonzepte nach §20 SGB V Primärprävention: „Core Fitness“ und „Functional Training“.